Go Back
Apfel-Haferflocken-Muffins
Prep time
15 mins
Baking time
20 mins
 

Diese veganen und glutenfreien Apfel-Haferflocken-Muffins sind perfekt für ein schnelles Frühstück an einem arbeitsreichen Tag. Zugreifen und los geht's. Ein leichter und luftiger Muffin mit Äpfeln, gewürzt mit Zimt, Ingwer und Kardamom, überzogen mit knackigem Haferflockenstreusel. Natürlich gesüsst mit Apfel, Ahornsirup und Birkenzucker.

Course: Dessert, Frühstück
Cuisine: American, Europäisch
Keyword: Backideen Frühling, gesundes Frühstück, vegane Frühstücksidee
Makes: 12 Muffins
Recipe created by: Jennifer Walter
  • 180 g Äpfel (süsse Sorte)
  • 80 g Buchweizen
  • 120 g Reismehl
  • 120 g glutenfreie Haferflocken
  • 25 g Süsslupinenmehl
  • 1 EL Zimt
  • Gute Prise Salz, Ingwer, Kardamom (je eine Prise)
  • 1 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 180 g Birkenzucker
  • 100 g vegane Butter
  • 280 g Hafermilch
  • 2 EL Apfelessig
Knusprige Haferstreusel
  • 25 g glutenfreie Haferflocken
  • 2 EL Reismehl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Zimt
  1. Den Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen und eine 12er-Muffinform einfetten.

Knusprige Haferstreusel
  1. Zuerst bereiten wir die Streusel zu. Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel vermengen und gut vermischen. Beiseite legen.

  2. In einer grossen Schüssel Buchweizen, Reismehl, Lupinenmehl, Hafer, alle Gewürze, Backpulver und Natron hinzufügen. Gut kombinieren. In einer separaten Schüssel die vegane Butter, den Birkenzucker und den Ahornsirup miteinander verrühren. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen.

  3. Gebe den Apfelessig zur Hafermilch und giesse die Mischung in die Schüssel zu den trockenen Zutaten. Gut mischen und den veganen Butter-Mix dazugeben. Die Äpfelstücke unterheben und den Teig gleichmässig auf die 12 Muffinformen verteilen. Den knusprigen Haferstreusel darüber streuen. 20 Minuten backen oder bis die Apfel-Haferflocken-Muffins schön golden sind.

Back-Tipp
  1. Du kannst auch eine fertige glutenfreie Mehlmischung verwenden. In diesem Fall ersetzte das Buchweizen-, Reismehl und Lupinenmehl durch die gleichen Mengen der glutenfreien Mehlmischung.